Exaflow Angusseinsatz Midiflow – GMK


TECHNISCHE INFORMATION:

Für die unterflurige Anspritzung mittel-großer Bauteile.

Konturierbar bis zu einerTiefe von 8,0 mm. Anschnittdurchmesser bis zu 1,8 mm und Schussgewicht bis 200 g pro Einsatz sind möglich.

Erhältlich in den Varianten: GMK-1, GMK-2 und GMK-3.

Für alle gängigen Kunststofftypen. Auch verstärkte Kunststoffe sind verarbeitbar.


  • GMK-1

    Midiflow-1_Vorderansicht

    GMK-2

    Midiflow-2_Vorderansicht

    GMK-3

    midiflow-3_Vorderansicht

    Midiflow-1-2-3_Ansicht_Unten

    [/one_half]


  • GMK-1: “ Unterhalb der Trennebene“Merkmale:

    • Anspritzpunkt kann bis zu 8 mm unterhalb der Trennebene liegen.
    • Ermöglicht Anspritzungen dicht hinter hochsteheden Rippen
    • Anschnitt kann weit von der Bauteilwand entfert sein.
    • Kugelgeometrie im Anschnittbereich ermöglicht Anspritzungen an seitlich geneigten oder gewölbten Flächen.

    Bild_Seite_27-1_ge

    GMK-1: “ Oberhalb der Trennebene“Merkmale:

    • Anspritzpunkt kann bis zu 8 mm oberherhalb der Trennebene liegen.
    • Ermöglicht Anspritzungen dicht hinter hochsteheden Rippen
    • Anschnitt kann weit von der Bauteilwand entfert sein.
    • Kugelgeometrie im Anschnittbereich ermöglicht Anspritzungen an seitlich geneigten oder gewölbten Flächen.

    Bild_Seite_27-2_ge

    GMK-2: “ Unterhalb der Trennebene“Merkmale:

    • Anspritzpunkt kann bis zu 5 mm unterhalb der Trennebene liegen.
    • Ermöglicht Anspritzungen dicht hinter hochsteheden Rippen
    • Anschnitt kann weit von der Bauteilwand entfert sein.
    • Kugelgeometrie im Anschnittbereich ermöglicht Anspritzungen an seitlich geneigten oder gewölbten Flächen.

    Bild_Seite_28-1_ge

    GMK-2: “ Oberhalb der Trennebene“Merkmale:

    • Anspritzpunkt kann bis zu 5 mm oberhalb der Trennebene liegen.
    • Ermöglicht Anspritzungen dicht hinter hochsteheden Rippen
    • Anschnitt kann weit von der Bauteilwand entfert sein.
    • Kugelgeometrie im Anschnittbereich ermöglicht Anspritzungen an seitlich geneigten oder gewölbten Flächen.

    Bild_Seite_28-2_ge

    GMK-3: “ Unterhalb der Trennebene“Merkmale:

    • Anspritzpunkt kann bis zu 8 mm unterhalb der Trennebene liegen.
    • Ermöglicht Anspritzungen dicht hinter hochsteheden Rippen
    • Anschnitt kann weit von der Bauteilwand entfert sein.
    • Kugelgeometrie im Anschnittbereich ermöglicht Anspritzungen an seitlich geneigten oder gewölbten Flächen.

    Bild_Seite_29-2_ge

    GMK-3: “ Oberhalb der Trennebene“Merkmale:

    • Anspritzpunkt kann bis zu 8 mm oberhalb der Trennebene liegen.
    • Ermöglicht Anspritzungen dicht hinter hochsteheden Rippen
    • Anschnitt kann weit von der Bauteilwand entfert sein.
    • Kugelgeometrie im Anschnittbereich ermöglicht Anspritzungen an seitlich geneigten oder gewölbten Flächen.

    Bild_Seite_29-3

    [/one_half_last]

  • Einbaumaße „Standard“

    Das Abstandsmaß „L“ beschreibt den von uns empfohlenen Abstand vom Anspritzpunkt bis zum Angussauswerfer.

    Das Abstandsmaß „AT“ beschreibt die in Relation stehende Auswerfertiefe.

    Einbaumass_gmk_deutsch

     

  • Thermoplastische Elastomere

    Bei thermoplastischen Elastomere sollten zur Gewährleistung einer sicheren Entformung folgende Bedingungen eingehalten werden:

    • Je geringer die Shorehärte, um so geringer sollte das Abstandsmaß L gewählt werden.
    • Die Führungslänge L* 0,8 gilt nicht für TPE´s bzw. (TPU; TPA), hier sollte entsprechend unserer Zeichnung ein Führungszapfen vorgesehen werden.
    • Dieser Einbauhinweis gilt für Elastomere mit einer Shorehärte bis zu 100 Shore A

    tpe

  • Anschnittgrößen

    Wir möchten Ihnen die Auswahl der richtigen Anschnittgröße so einfach wie möglich machen. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen hier Tabellen zur Verfügung, die abhängig vom Teilegewicht und des verwendeten Materials eine gewisse Bandbreite der möglichen Anschnittgrößen darstellten.

    Bitte berücksichtigen Sie die Viskosität des Kunststoffes und treffen Sie danach Ihre Auswahl.
    Da die Kunststoffindustrie mittlerweile eine Vielzahl von modifizierten Kunststoffen der jeweiligen Kunststoffgruppe anbietet, ist es an dieser Stelle unmöglich, eine verbindliche Aussage zu treffen. Beachten Sie hierzu auch unseren Haftungsausschluß.

    table_of_viscosity_low_Konturflow_mit_Text_900x765

     

  • EXAFLOW Angießeinsätze

    Material:
    Catamold 420W-DIN 1.4028-X20Cr13  ( bis 07/2017  100Cr6 1.3505 )

    Verwendung:
    BASF Catamold 420W – DIN 1.4028 – X20Cr13.
    Härtbarer Edelstahl zur Herstellung von MIM-Teilen.

    Anwendung:
    Bauteile mit hoher Härte und Verschleißfestigkeit sowie guter Korrosionsbeständigkeit gegen Wasser und Dampf, z. B. Werkzeuge, Schneiden, chirurgische Instrumente, Düsen, Lager.

    • Hohe Verschleißfestigkeit
    • Hohe Korrosionsbeständigkeit
    • Gut bearbeitbar
    • Schweißbar

     

    Zusammensetzung:
    C = 0.35 – 0.50 %
    Cr = 12 – 14 %
    Fe = Balance

    Oberflächengüte, RauheitRa 0.8 – 1.3

    Eigenschaften:
    Dichte 7.6 g/cm³
    C-Gehalt 0.35 – 0.50 %
    Härte  50 + 5 HRC
    Zugfestigkeit Rm                  1560N/mm² (wärmebehandelt)

SERVICE

exa_beratung_piktoexa_anleitung_piktoexa_konstruktion_pikto2exa_cad_pikto